Fachtagung zum Thema „Alkoholmissbrauch im Jugendalter“

Eine Veranstaltung des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ)

Rauschtrinken ist unter Jugendlichen weit verbreitet. In
der aktuellen Hamburger Schüler- und Lehrerbefragung
zum Umgang mit Suchtmitteln (SCHULBUS) aus dem
Jahr 2014 gaben etwa 31% der 14- bis 17-jährigen an,
mindestens einmal in den letzten 30 Tagen 5 oder mehr
alkoholische Getränke zu einer Trinkgelegenheit konsumiert
zu haben. Insbesondere die kurzfristigen Folgen
des Rauschtrinkens wie Verkehrsunfälle, Gewalterfahrungen
als Täter oder Opfer und ungewollte oder später
bereute sexuelle Handlungen stellen eine große Gefährdung
für Jugendliche dar. Die Zahl der Minderjährigen,
die mit einer Alkoholvergiftung in den Jahren 2000 bis
2012 stationär behandelt wurden, ist in Deutschland um
180% auf über 26.000 Fälle gestiegen. Früher Einstieg
und exzessiver Konsum von Alkohol weisen ferner das
Risiko einer Suchtentwicklung auf und können schwerwiegende
Beeinträchtigungen in der schulischen, beruflichen
und sozialen Entwicklung nach sich ziehen.

Vor diesem Hintergrund wird der Fokus der
diesjährigen DZSKJ-Fachtagung auf das Thema „Alkoholmissbrauch
im Kindes- und Jugendalter“ liegen. Einen Themenschwerpunkt
wird auf sehr aktuelle Ergebnisse
aus dem Forschungsprojekt HaLT-Hamburg, eine
Kurzintervention für Minderjährige nach einer Alkoholintoxikation
am Krankenbett, liegen. Diese Studie wurde
in Kooperation mit der Behörde für Gesundheit und
Verbraucherschutz (BGV) und der Suchtberatung Kö16a
in den vergangenen 4 Jahren an 6 Hamburger Kinderkliniken durchgeführt.


Die Fachtagung findet am Mittwoch, 1. Juli 2015, im Ian K. Karan-Hörsaal von 8:30 Uhr bis ca. 16.15 Uhr auf dem Gelände des UKE im Campus Lehre statt.

Eine Online-Anmeldung ist auf der Homepage des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters (DZSKJ) unter www.dzskj.de unter der Rubrik Kongresse und Fachtagungen möglich.

Es wird eine Tagungsgebühr von 45,00€ erhoben.

Tagungsbüro:

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Deutsches Zentrum für Suchtfragen des Kindes und
Jugendalters (DZSKJ)
Martinistraße 52, D-20246 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 7410 - 59307 (Sekretariat)
Telefax: +49 (0)40 7410 - 56571
Internet: www.dzskj.de


top