Klaus Störtebecker

Zum 620. Todestag von Klaus Störtebecker. - Wenn es ihn denn je gegeben hat.

.

Um Klaus Störtebeker ranken sich noch heute viele Legenden. Er soll einen zu damaliger Zeit üblichen Krug von vier Litern Bier in einem Zug ausgetrunken haben. Möglich ist das vielleicht, aber belegt ist nichts davon. Sein Name soll daher aus dem Plattdeutschen "Stürz den Becher" abgeleitet worden sein.

Aber ob es ihn je gegeben hat , dass kann man heute nicht mehr mit Gewissheit sagen. Jedenfalls gibt es keine zeitgenössische Quellen zu seinen Taten oder Handlungen. Vielmehr geht der Historiker Gregor Rohmann heute davon aus, dass ein gewisser Johann Stortebeker, Kaufmann, Kapitän und Fehdehelfer aus Danzig als historische Vorbild herhalten musste. Der lebte aber viele Jahre länger bis etwa 1413.

 


Noch heute wird der Pirat Klaus Störtebeker von einigen Menschen als "Robin Hood" der Armen glorifiziert. Es gibt Legenden, nachdem Störtebeker und die Vitalienbrüder mit einem Teil der Beute Bedürftige unterstützt haben. Aber das ist auch nicht belegt und letztendlich ging es dann wohl doch nur um Habgier und die eigene Bereicherung. Wer sich trotzdem heute mal in die Welt der Piraten begeben möchte, der kann sich die Doku "Die großen Piraten der Geschichte" der Reihe ZDF-History anschauen. Viel Spaß dabei!

 



Quellennachweise:
www.ndr.de, Norddeutscher Rundfunk
www.zdf.de, Zweites Deutsches Fernsehen

Bildnachweise: Klaus Störtebeker, Bronzestatue © by JIZ / Annett Schuster,
Gedenkstein Klaus Störtebeker © by JIZ / Annett Schuster,

Klaus Störtebeker Denkmal © by JIZ / Annett Schuster,

top