Basislehrmaterial: "Willkommen! Die deutsche Sprache - erste Schritte"

Übungsblätter zum Deutschlernen mit Untertiteln in verschiedenen Sprachen, herausgegeben und lizenzfrei zur Verfügung gestellt von der Flüchtlingshilfe München e.V.

Geflüchtete, die in den Zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen (ZEA) untergebracht sind, haben noch keinen offiziellen Anspruch auf einen Deutschkurs. Dabei möchten viele der Bewohnerinnen und Bewohner so schnell wie möglich Deutsch lernen. Die wenigen Deutschkurse, die in den ZEAs stattfinden, werden meistens von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern angeboten. Es können nur Basiskenntnisse vermittelt werden, aber diese reichen oft schon aus, damit die Teilnehmenden sich ein ganz klein wenig verständigen und in ihrer derzeitigen Umgebung orientieren können.

Du musst keine Deutschlehrerin/kein Deutschlehrer sein, um mit den Geflüchteten Aussprache, Vokabeln und Grammatik zu üben. Wenn du Lust dazu hast, dann kannst du im Internet leicht verstehbare Arbeitsblätter finden, die urheberrechtlich freigegeben sind und die du somit problemlos herunterladen und verteilen darfst.

Zum Beispiel stellt die Flüchtlingshilfe München ein Arbeitsheft mit Übungsblättern zum kostenfreien Download bereit. Das Heft gibt es mit Übersetzungshilfen in den Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi, Dari, Urdu, Tigrinya, Somali und Paschto: http://fluechtlingshilfe-muenchen.de

Auch auf der österreichischen Website http://www.graf-gutfreund.at findest du viele Arbeitsblätter als Download.

top